Espressomaschine mit Siebträger Vergleich 2016

By | 7. Februar 2015

Die Top 10 der Espressomaschinen Siebträger im Espressomaschine Vergleich

– Hier erfahren Sie die Ergebnisse unserer online Recherche –

Espressomaschine mit Siebträger im TestWenn Ihnen morgens frischer Kaffeduft in die Nase weht, dann steigen sicher auch Sie leichten Fusses aus Ihrem warmen und kuscheligen Bett.

Die Espressomaschine mit Siebträger schafft es, dass Sie der ungemütlichen Kälte vor der Haustür standhalten und schnell aus dem Bett springen wollen. Den perfekten Espresso bekommen Sie mit unserem Sieger BEEM i-Joy. Die Siebträgermaschinen werden Sie begeistern!

Siebträger Vergleich

Espresso ist pure italienische Lebensart. Und wer mag das nicht? Die lockere Creme oben drauf, der Geschmack aus Karamell und bitterer Schokolade kombiniert, das ist eine wahre Freude für alle Espresso-Freunde.

Aus Espresso können Sie ganz leicht einen Cappuccino oder auch „Latte“ machen, mit der gleichen Maschine, Sie giessen warme Milch auf den Espresso und schon können Sie andere Kaffeevariationen zaubern.

Espresso „to go“ fürs Büro oder auch für ein Picknick, Espresso @home, wenn die Kinder endlich im Bett sind und schlafen. Espresso entspannt immer und überall.

Kennen Sie das? Sie haben richtig Lust auf einen Espresso und Sie müssen lange in einem Cafe anstehen, damit Sie endlich in den Genuss Ihres heissgeliebten Espressos kommen? Oder ganz schlimm, die Cafes sind schon geschlossen…
Mit der Espressomaschine Siebträger gehört DAS jetzt der Vergangenheit an. Sie machen sich jetzt Ihren Espresso wann immer Sie wollen.

Obendrein ist ein selbstgemachter Espresso um einiges günstiger als wenn Sie jeden einzelnen kaufen würden. Sie sparen also echtes Geld. Selbst wenn Sie „nur“ Kaffee trinken mit der Espressomaschine, haben Sie einen echten Mehrgewinn in Ihrem ganz persönlichen Lebensstil.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

Im Espressomaschinen Vergleich – Was müssen Sie wissen?

DeLonghi EN125 Test

Wir empfehlen: DeLonghi EN125

Ganz wichtig ist es, sich über die einzelnen Leistungsmerkmale, aber auch über die jeweilige Bedienung und die Applikationen einer Espressomaschine zu erkundigen. Genau das machen wir und informieren Sie rund um die beliebtesten Espressomaschinen-Produzenten.

Die bekanntesten und auch sichersten „Kaffemaschinen“ kommen mit absoluter Sicherheit aus dem Hause DeLonghi.

Selbstverständlich prüfen wir nicht nur die Leistungsmerkmale und das Design einer Espressomaschine, sondern auch deren sichere Bedienung und Benutzung.

Wir geben Ihnen ein paar nützliche Tipps und Anmerkungen, was Sie beim Kauf einer Espressomaschine beachten sollten.

Funktionen

Gewöhnlich haben alle Espressomaschinen eine Düse, mit der die Milch zu Schaum aufbereitet wird, dem sogenannten Milchaufschäumer, mit dem die Milch erhitzt wird. Gut ist es, wenn diese Düsen verstellbar sind, denn dann können Sie die Milch unterschiedlich aufschäumen lassen. Mit anderen Worten, Ihr Espresso kann wie durch Zauberhand in einen „Latte“ oder Cappuccino verwandelt werden.

Besitzt Ihre gewünschte Espressomaschine auch noch zusätzlich einen Aufschäumbecher, dann können Sie für mehrere Tassen gleichzeitig Milch aufschäumen. Sollte die Maschine einen solchen Becher nicht haben, ist ein anderer Becher oder eine Tasse völlig ausreichend, um die Milch darin zu erhitzen oder zu schlagen.

Achten Sie darauf, dass möglichst viele Einzelteile Ihrer gewünschten Espressomaschine abnehmbar sind. So können Sie sicher sein, Ihre Maschine immer ordentlich sauber halten zu können.

Kalzium und Bakterien können Sie ganz schnell den Garaus machen, ohne umständlich mit dem Lappen die hintersten Ecken suchen zu müssen – oder schlechter noch, Sie kommen gar nicht erst an manches Versteck heran.
In jedem Fall sollte die Abtropfschale, der Kaffefilter und auch ein abnehmbarer Wassertank als Zubehör dabei sein. Besser ist es, wenn noch einiges Mehr an Zubehör abzunehmen geht.

Abnehmbare EinzelteileUm den besten Espresso brühen zu können, benötigen Sie noch weiteres Zubehör, falls es nicht bei Ihrer Espressomaschine dabei sein sollte.

Einen Messbecher für die korrekte Menge an Kaffee und ein Tamper, der für den nötigen Druck auf dem gemahlenem Kaffee sorgt.
Nehmen Sie zu viel Kaffee, dann kann der Filter verstopfen und die Lebensdauer einer Espressomaschine kann unter Umständen dadurch reduziert werden.

Der Druck auf dem gemahlenen Kaffee sorgt für das beste Aroma. Messbecher und Tamper sind also unerlässlich beim Kauf einer Espressomaschine. Falls Ihre Maschine auch noch zusätzlich als Leistungsmerkmal einen oder sogar zwei Tassenwärmer aufweist, gehört sie somit schon zu den besten ihrer Art.

Der Espresso läuft gleich in eine vorgewärmte Tasse, während die andere Tasse schon vorwärmt. So bleibt der Espresso schön lange heiss. Unsere Empfehlung ist eine Leistung ab 1000 Watt. Dies genügt, um das Wasser schnell zu erhitzen und einen leckeren Espresso zu kochen.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

Leistung

Üblicherweise laufen Espressomaschinen mit Dampfspannung oder Barpumpendruck. Qualitativ sehr hochwertige Maschinen benutzen ausschliesslich Bar-Druck. Ein Espresso von Maschinen mit Dampfspannung schmeckt lange nicht so gut wie mit Bar-Druck, dafür sind aber die Maschinen mit Bar-Druck deutlich lauter und einiges schwerer. Wir empfehlen eine Espressomaschine mit 15 Bar, denn hier wird der Milchschaum zu einer herrlichen Crema für Sie.

Eine Espressomaschine sollte alle zwei bis drei Tage immer von Hand abgewaschen werden, sie sind in aller Regel nicht spülmaschinentauglich.
Die Portionen zum Brühen eines Espresso werden Schuss genannt, was einer Unze fertigem Espresso entspricht. In Cafes wird Ihnen gewöhnlich ein Doppio (zwei Schuss) pro Espresso verkauft.

Achten Sie beim Kauf einer Espressomaschine darauf, wieviel Schuss oder Portionen Espresso Sie tatsächlich benötigen. In unserem Espressomaschinentest finden Sie ausschliesslich Maschinen, die wenigstens zwei Schuss Espresso brauen können. Sollten Sie eine Maschine finden, die vier oder mehr Unzen herstellen können, so gehört sie schon zu den besten und wenn zwei Espresso zur gleichen Zeit gebraut werden können, dann umso besser.

Zubehör für die Espressomaschine

Wir empfehlen eine Kaffemühle als weiteres Zubehör. Ein Espresso schmeckt erst dann richtig gut, wenn Sie ihn aus frisch gemahlenen Kaffebohnen aufbrühen. Natürlich wird in den meisten Haushalten aus Zeitmangel auf Kaffeekapseln zurückgegriffen. Für besondere Anlässe empfehlen wir trotzdem, eine Kaffemühle zu Hause zu haben, um einem wertvollen Gast eine besondere Freude zu bereiten.

Siebträger Zubehör
Also sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass Sie sowohl frischen Kaffee als auch Kaffekapseln benutzen können.

Ein besonderes Leistungsmerkmal einer Espressomaschine ist das System zur Selbstentlüftung. Das hat den Vorteil, dass Sie die Maschine nicht immer wieder jedes Mal neu aufbauen müssen, denn durch die automatische Entlüftung geschieht es ganz alleine und es spart Ihnen Zeit.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

Sicherheit

Espressomaschinen werden von Natur aus heiss, was bedeutet, dass Sie sich im schlimmsten Falle verbrennen können. Aus diesem Grund machen wir ganz besonders auf die Sicherheitsmerkmale einer jeden Espressomaschine aufmerksam, auf die sich beim Kauf einer Maschine unbedingt achten sollten.

Hat die Maschine ein verstellbares Sicherheitsventil? Wenn ja, dann kann der Dampf kontrolliert entweichen und die Möglichkeit, dass Sie sich verbrennen, reduziert sich enorm.

Der Ein- und Ausschalter der Maschine sollte klar definiert sein und es muss deutlich erkennbar sein, ob die Maschine an- oder ausgeschaltet ist.
Falls Sie wissbegierige Kinder bei sich zu Hause haben, sollten Sie überlegen, ob Sie eine Maschine mit polarisiertem Stecker in Erwägung ziehen, denn diese Stecker passen nur auf eine bestimmte Weise in die Steckdose und reduzieren somit das Risiko von Verbrennungen und/oder Stromschlägen.

Spezielle Kabelsysteme helfen Ihnen dabei, das Kabel nicht mehr so einfach für kleine Finger zugänglich zu machen, falls die Maschine gerade mal nicht benötigt wird. Außerdem sieht es auch gleich ordentlicher aus, wenn ein Kabel weniger herumliegt.

Espressomaschinen im Vergleich – Espressomaschine Siebträger

Espressomaschine Siebträger TestWarum wollen Sie nach Italien fahren, wenn Sie Ihren leckeren Espresso auch hier bekommen – und sogar bei Ihnen zu Hause?
Mit einer Espressomaschine können Sie sich ein kleines bisschen Italien ins eigene Wohnzimmer holen, obendrein sparen Sie noch Geld und Zeit, weil Sie jetzt nicht mehr so viel in den Cafes anstehen müssen.

Kaufen Sie sich eine der besten Espressomaschinen, dann können Sie gleich mit Ihrem Partner gemeinsam einen Espresso genießen. Zwei Tassen gleichzeitig. Einer trinkt einen Espresso und der andere kann sich dann für einen Cappuccino entscheiden.

Informieren Sie sich in unserem Espressomaschinenvergleich, um Ihre ganz individuelle Traummaschine zu finden.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

zurück zum Espressomaschine Vergleich 2016