Espresso Pads im Vergleich

By | 23. April 2016

Espresso Pads im Vergleich – Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse unserer online Recherche

Qualität, Leidenschaft und Genuss- man kann alles haben!

Espresso Pads im TestNescafé ist immer darum bemüht, das Beste zu bieten und bisher gelingt dies auch gut. Der Kunde kann sich ganz auf hochwertige Rohstoffe verlassen, auf den beten Anbau und auf die sorgsame Verpackung. Kapseln von Nescafé zeugen von bester Qualität, man spürt die Leidenschaft und wird den besten Genuss erleben dürfen.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

Produktbeschreibung

Der Latte Macchiato kann völlig ungesüßt genutzt werden und ist absolut cremig-lecker in der ungesüßten Variante. Wer dies nicht selbst erlebt, kann diesen einzigartigen Genuss nicht nachvollziehen.

Intelligente Kapseltechnologie für die Kunden

Nescafé bedeutet, man genießt die hochwertigste und vor allem intelligente Kapseltechnologie. Die Maschinen Nescafé Dolce Gusto sorgen dafür, dass man seinen Kaffee in nur wenigen Sekunden genießen darf. Um dies gewährleisten zu können, regulieren die Kapseln den Druck. Das sollte man probieren.

Kapsel oder Pad?- Das ist hier die Frage

padsDie Frage ist recht einfach zu beantworten, Pads mögen vielleicht günstiger sein, aber dafür bieten Kapseln einen wesentlich besseren Geschmack. Von daher ist im Grunde die Entscheidung mehr als leicht.Aber Kapseln und Maschinenpads werden beide gerne gekauft und man kann davon ausgehen, dass sie im Grunde schon einem Drittel des Kaffeemarktes ausmachen, wenn es um Westeuropa geht.

Die Menschen lieben Kapseln und Maschinenpads einfach, man hat sie schnell griffbereit, kann sie ruhig auf Vorrat kaufen, ohne dass die Qualität leiden muss. Gut, bei Pads schon etwas eher, bei Kapseln aber nicht. Da es auch immer mehr Single Haushalte gibt, hat man schnell einen Kaffee, einen Cappuccino, Espresso oder andere Getränke zubereitet.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

Die schnelle Variante für den Espresso

Man muss nicht lange warten, bis der Espresso oder Kaffee fertig ist, man muss nicht laufend die Kaffeemaschine abwaschen und man muss auch nicht laufend Kaffeepulver in den Filter geben. Leichter geht es gar nicht, man muss sich nur entscheiden, ob man eher Pads oder Kapseln verwenden möchte. Kapselmaschinen arbeiten mit einem recht hohen Druck von 15 bis 19 bar. Bei Padmaschinen handelt es sich nur um 1-2 bar.

Der Kaffee aus Pad-Maschinen

Kaffeepads haben einen großen Vorteil, weil sie mit allen Maschinen kompatibel sind und man so immer schnell einen Kaffee, einen Cappuccino, Kakao oder mehr genießen kann. Wenn es zu Geschmacksunterschieden kommt, liegt dieses an den Maschinen und nicht an den Kaffeepads.

Der Kaffee aus Kapsel-Automaten

Kapsel-AutomatenBei den Kapsel-Maschinen sieht dies anders aus, hier hat jeder Hersteller seine ganz eigenen Kapseln und diese passen auch nicht in andere Herstellergeräte. Kapsel Automaten sind meist von viel besserer Qualität, was sogar ein Test der Stiftung Warentest ergab. Auch wenn bei den Kapsel Automaten kein einziges Gerät einwandfrei lief, wenn es täglich verwendet wurde, haben die Padmaschinen doch mehr Probleme gemacht.

Wer sind die Marktführer?

Der erwähnte Test der Stiftung Warentest hat drei Sieger bei den Kapselautomaten gefunden und somit kann ein Käufer sich auch leichter entscheiden. Bei den Padmaschinen konnten die Geräte von Senseo am besten abschneiden, die auch preislich sehr nett sind. Wenn es um Kapsel-Maschinen geht, sind die Marktführer die Nespresso Pixie von De`Longhi und die Krups Citix Nespresso. Die Tassimo von Bosch konnte ebenfalls gut abschneiden und wird empfohlen.

*zur EMPFEHLUNG: Beem i-Joy Cafe*

zurück zum Espressomaschine Vergleich 2016